Innovation und Wohlbefinden für ältere Menschen

Eine Herausforderung der Pflegeheime

Anziani 4 Anziani 4

Der Reichtum der älteren Menschen

„Wenn ihr Jungen es wüsstet und wenn wir Alten es könnten“, „Wenn man nicht jung sterben will, dann muss man alt werden“. Wer von uns hat nicht schon einmal einen ähnlichen Satz von seinen Großeltern gehört? Ihre Gesichter sind wie Kunstwerke, von der Zeit gezeichnet wie alte Bücher, aber dennoch reich an Wissen und Erfahrung.

Allzu oft vergessen wir die wahre Bedeutung, die ältere Menschen in unserem Leben und in unseren Gemeinschaften haben. Heute sollte man sich mehr denn je daran erinnern, dass sie unser tägliches Vorbild für Weisheit, Wissen, Bewusstsein, Bildung und bedingungslose Liebe zu Kindern und Enkelkindern sind.

In der Hektik des Alltags geschieht etwas: Ein jeder altert unerbittlich und leider hat nicht jeder das Glück, seine Eigenständigkeit und seine geistige Klarheit zu bewahren.

Familien und Gemeinden müssen sich mit dieser Frage auseinandersetzen: Nicht jeder hat die Möglichkeit, älter Angehörige zu Hause zu betreuen. Auch nicht mit Hilfe von Pflegevereinen, Pflegefachkräften und medizinischem Personal vor Ort.

Viele müssen sich dieser schwierigen Entscheidung stellen und ein Pflegeheim für einen Familienangehörigen suchen. Deshalb muss man auch Überlegungen über die finanziellen, praktischen und psychologischen Aspekte anstellen.

Vor allem, wenn die ältere Person noch im Besitz ihrer geistigen Kräfte ist, fühlt man sich oft schuldig, wenn man einen Angehörigen seiner gewohnten Umgebung und dem familiären Umfeld entreißt. Außerdem spielt die persönliche Würde eine große Rolle und die Schwierigkeit seitens der älteren Personen, sich von Unbekannten helfen zu lassen.

Anziani 3 Anziani 3

Pflegeheime: Für ein innovavties Modell, das sich beständig weiterentwickelt

Die technologische Innovation wächst in allen Bereichen stetig an und steht im engen Zusammenhang mit dem demografischen Phänomen der zunehmenden Überalterung der Bevölkerung. Bis 2050 werden auf der Erde 2,1 Milliarden Menschen mit über 60 Jahren leben: ein natürliches Phänomen, mit dem man als Gemeinschaft umzugehen lernen muss.
Pflegeheime müssen heute mehr denn je einen professionellen Ansatz verfolgen und Technologien als Alliierte bei der Behandlung alterstypischer Phänomene einsetzen.

Die Bedürfnisse älterer Menschen drehen sich zunehmend um das körperliche und geistige Wohlbefinden, die Wahrung der Eigenständigkeit und die Achtung der Menschenwürde. Während in der Vergangenheit das Wohlbefinden der Heimbewohner allein der medizinischen Versorgung und – besonders in den moderneren Einrichtungen – der organisierten Freizeitgestaltung überlassen wurde, ermöglichen Wissenschaft und Technik heute viel mehr.

Es ist kein Zufall, dass bereits einige führende europäische Pflegeheime technische Innovationen einführen, die ursprünglich für ganz andere Märkte gedacht waren. Zum Beispiel bei Zerobody, der für das körperliche und mentale Wohlbefinden von Sportlern, Arbeitnehmern und Geschäftsreisenden geschaffen wurde. Auch für ältere Menschen hat er sich als wertvoller Verbündeter erwiesen.

Anziani-Zerobody 2 Mobile Anziani Slider3
Anziani-Zerobody 1 Mobile Anziani Slider2

Die Vorteile der Dry Floating-Therapie

Das innovative System von Zerobody ist für alle geeignet. Es gibt keine Gegenanzeigen und keine Altersbeschränkungen, so dass auch ältere Menschen die positiven Effekte des Dry Floatings nutzen können.

Hier eine kurze Zusammenfassung seiner zahlreichen Vorteile:

Dry Floating senkt zu hohen Blutdruck

Bluthochdruck betrifft Männer und Frauen ab dem 50. Lebensjahr und ist ein Problem, das mit dem Alter zunimmt. Die Arterienwände verlieren an Elastizität und die peripheren Blutgefäße verengen sich: Das Herz muss das Blut deswegen mit mehr Kraftaufwand pumpen, was zum Anstieg des Blutdrucks führt.
Zerobody senkt den arteriellen Blutdruck. Durch den Gewichtsverlust und das Fehlen von Berührungspunkten wird die venöse und lymphatische Zirkulation beschleunigt, was eine bessere Versorgung der Organe und Gewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen ermöglicht.

Dry Floating fördert das Gleichgewicht von Schlafen und Wachen

Verschiedene Dynamiken können bei älteren Menschen zu Depressionen und Schlafstörungen führen. Dazu gehören Veränderungen im Tagesablauf und der Gewohnheiten, die Sehnsucht nach längst vergangenen Zeiten, der Zwang, Räume mit anderen Menschen zu teilen und die Distanz zu den Kindern.

Das kann zu Schlaflosigkeit führen, was wiederum die Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit schwächt und die Gedächtnisleistung beeinträchtigt. Folge sind eine gesteigerte Reizbarkeit. Hingegen erholen sich ausgeschlafene ältere Menschen besser, sie schützen ihr Gehirn, sind besser gelaunt, was sich positiv auf die gesamte Funktionstätigkeit des Organismus auswirkt.

Zerobody fördert das Einschlafen durch einen beruhigenden Effekt, der so stark ist, dass negative Gedanken verschwinden. Dabei entspannt sich die Muskulatur, der Atem wird ruhiger, Gelenkschmerzen werden gelindert und der Kopf wird ruhig.

Dry Floating hilft bei Muskel- und Gelenkschmerzen

Fast alle älteren Menschen leiden unter Muskel- und Gelenkbeschwerden. Viele klagen über Schmerzen, die auf Arthrosen (sogenanntes Rheuma) zurückzuführen sind, aber oft sind es Muskel- oder Nervenwurzelschmerzen. Eine schlechte Gelenkschmierung, eine schlechte Sauerstoffversorgung des Gewebes, die Einnahme von Medikamenten und mangelnde Bewegung tragen zweifellos nicht dazu bei, dass ältere Menschen Linderung erfahren.
Zerobody wirkt wie ein wahres Allheilmittel: Die Schwerkraft reduziert die Belastung der Gelenke, die Wirbelsäule entspannt sich und eine verbesserte Durchblutung bringt Nährstoffe und Sauerstoff in die Schmerzbereiche, was zu einer Erleichterung für die ältere Person führt.

Dry Floating erleichtert sanfte Handgriffe des Pflegepersonals oder der Physiotherapeuten

Während des Floatings nimmt der Körper des älteren Menschen auf natürliche Weise eine entspannte Haltung ein, die frei von Zwängen ist. Da keine Schwerkraft vorhanden ist, können Pflegekräfte und Physiotherapeuten leichte Übungen durchführen, um die Gelenke zu unterstützen und so den Kreislauf und die Muskulatur in Schwung zu bringen. Ganzkörpermassagen können auch in der Rückenlage durchgeführt werden, um Muskelkater zu lindern.

Dry Floating wirkt sich positiv auf Druckgeschwüre aus

Wir wissen, dass Druckgeschwüre bei älteren Menschen ein ständiges Problem sind und starke Schmerzen und Probleme verursachen. Bei der Dry Flotation-Therapie bleibt der Körper ohne Berührungspunkte über dem Wasser in der Schwebe. Das lindert einerseits die Schmerzen und verschafft andererseits der älteren Person für die Dauer der Sitzung Erholung von den Beschwerden, die mit den Wunden verbunden sind.

Dry Floating entspannt das Nervensystem

Ältere Menschen verlieren oft ihre kognitiven Fähigkeiten, entweder als Folge des normalen Alterns oder aufgrund von Nervenkrankheiten wie der Alzheimer. Die Verschlechterung des Gehörs und der Verlust der Sprache führen bei älteren Personen zu Nervosität und Unruhe, was wiederum eine Herausforderung für das Pflegepersonal ist.
Zerobody kann aus den bereits genannten Gründen Ruhe und Gelassenheit vermitteln und wirkt sich positiv auf Blutdruck, Herzschlag und Atmung aus.

Dry Floating bekämpft die Gehirnalterung

In Zusammenarbeit mit einem neurowissenschaftlichen Forschungsinstitut bietet Zerobody sechs Achtsamkeitsprogramme als Audioguide. Es gibt inzwischen viele Studien, die die Anwendung dieser Achtsamkeitsübung als Mittel zur Verlangsamung der Gehirnalterung und zur kognitiven Stimulation bestätigt haben.

Zerobody hat keine Nebenwirkungen und bringt 95 % der älteren Menschen sowohl körperliche als auch mentale Vorteile.