Menu Kontakte

Die Wohltuenden Wirkungen des Dampfbads

28/01/20


Bevor darauf eingegangen wird, erst einige Angaben über den Ursprung des Dampfbads.
Reisen Sie gerne? Waren Sie vielleicht schon einmal in der Türkei? Sicherlich haben Sie dort einen Hamam besucht!

Die Ursprünge des Dampfbads

Die Araber übernahmen die Tradition der römischen Thermen, die bereits mit Wärme, Warmwasser und Dampf funktionierten, und vereinten alles in einem Raum. Das Hamam diente zu hygienischen Zwecken und für die Reinigung des Körpers. Seine Funktion war die einer öffentlichen Badestube, da es nur in den wenigsten Häusern Badezimmer gab.
Wie in den römischen Thermen, ist auch die Architektur der Hamams auf der Welt einzigartig: Es handelt sich um große und komplexe Gebäuden. Im Hauptraum, in dem die berühmtem, typischen Massagen auf einem sechseckigen Plateau aus Marmor stattfanden, herrschen große Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit, ähnlich der in einem Dampfbad.
Auch heute noch gibt es in den arabischen Ländern für Männer und Frauen getrennte Räumlichkeiten. Hier erzählt man sich Geschichten aus seinem Leben und wäscht und reinigt seinen Körper.

Was ist ein Dampfbad?

Das Konzept des Dampfbads in der westlichen Welt ist deutlich einfacher und berücksichtigt nur Wärme und Luftfeuchtigkeit. In einem Dampfbad herrscht ein lauwarmes Klima und die Temperatur beträgt etwa 45°C, allerdings ist die Luftfeuchtigkeit mit 98% extrem hoch!

Die wohltuenden Wirkungen des Dampfbads?

Dadurch bietet ein Dampfbad ähnliche wohltuende Wirkungen wie ein Hamam: Es unterstützt bei der Erneuerung, der Homogenität und dem Glanz der Haut und fördert die Tiefenreinigung der Hornschicht. Im Dampfbad werden auch die Atemwege weicher und Körper und Geist entspannen.
Wie fühlt man sich?
Eine Wolke von Dampf, kleine Wassertröpfchen, die sich auf die Haut legen, Aromen und Duft, die den Körper über den eingeatmeten Dampf durchdringen und das Gefühl einer tiefen Reinigung nicht nur des Körpers, sondern auch des Geistes.
Wie kann man die positive Wirkung des Dampfbads verstärken?
Mithilfe von Peeling-Produkten für die Haut. Sie fragen sich sicher, was damit gemeint ist? Dabei handelt es sich um Kosmetika mit kleinsten pflanzlichen oder mineralischen Körnchen, die eine cremige, gelatine- oder salzartige Struktur haben.
Durch die Massage des Körpers mit einem solchen Produkt in Kombination mit Wärme und Dampf wird die Reinigung der Haut verstärkt und die Haut wird kompakt, straff und mit Feuchtigkeit versorgt.

 

Dampfbadrituale

Durch diese Methode können im Spa Rituale entstehen, die man gemeinsam mit anderen oder alleine mit sich erlebt.
Wie? Duschen Sie lauwarm zur Vorbereitung und machen Sie es sich dann im Dampfbad bequem. Vergessen Sie nicht, das Pestemal anzuziehen, das Tuch, das Ihnen zur Hygiene ausgehändigt wird.
Sobald Ihre Haut durch den Dampf schön feucht ist, massieren Sie Ihren Körper, jedoch nicht das Gesicht, mit dem Peeling ein, das Sie von den Mitarbeitern des Spa erhalten haben. Verlassen Sie das Dampfbad nach etwa 12 bis 15 Minuten und duschen Sie erst lauwarm, um die Reste des Peelings abzuwaschen, und dann kalt für die notwendige Abkühlung nach der Wärme. Legen Sie sich hin und ruhen Sie sich aus, am besten trinken Sie einen heißen Kräuter- oder Früchtetee.
So profitieren Sie vollständig von allen wohltuenden Wirkungen, die das Dampfbad bieten kann: Das Gefühl der Sauberkeit und Reinheit, das man nach einer solchen Erfahrung hat, ist einzigartig.

ähnliche Artikel

unsere Wellness-Profis stehen
Ihnen gerne zur Verfügung

Kontakte