Menu Kontakte

18/05/21

Die richtige Vorbereitung für gesund gebräunte Haut

Sind wir mal ehrlich! Sobald der Frühling vor der Tür steht und es draußen wärmer wird, können es die meisten von uns kaum erwarten, die ersten Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren und sich zu bräunen. Ob das jedoch das Beste für unsere Haut ist, ist fraglich.

Während der langen, kalten Wintermonate ist unsere Haut in der Regel von Kleidung bedeckt und kann nicht frei atmen. In dieser Zeit sinkt auch ihre natürliche Fähigkeit, sich vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen. Und nicht nur das: Über den Winter wird die oberste Schicht unserer Haut zunehmend dicker und dehydriert. Alles eher ungünstige Bedingungen für gesundes Bräunen.

Die gute Nachricht: eine gesunde, gleichmäßige und dauerhafte Bräune ist dennoch möglich. Allerdings erfordert sie die richtige Vorbereitung und Aufmerksamkeit. Sie möchten wissen, wie das geht? Bevor wir zur konkreten Umsetzung schreiten, ist es zuerst einmal wichtig zu verstehen, was das ganze Jahr über mit unserer Haut passiert.

Skin Life Cycle

Unsere Haut besteht aus verschiedenen Zellschichten, von denen jede ihren eigenen Lebenszyklus hat. Zellschichten entstehen, wachsen und sterben. Jeder von uns ist Teil eines kontinuierlichen und unaufhörlichen Erneuerungsprozesses, der als Zellumsatz bezeichnet wird.

Wenn die Zellen aus der untersten Hautschicht die Oberfläche erreichen und mit der Umwelt in Kontakt kommen, haben sie bereits keinen Zellkern mehr: Sie werden Korneozyten genannt und sind abgestorbene Zellen. Diese toten Zellen fungieren als Verteidigungsbarriere gegen Umwelteinflüsse. Wenn sich die Korneozyten auf- und schließlich ablösen, müssen sie vom Körper entfernt werden, um die Geburt neuer Zellen zu begünstigen. Auf diese Weise wird die Haut nicht nur strahlender, sondern kann sich auch besser auf die Aufnahme von Sonnenstrahlen vorbereiten.

Wie aber entfernt man die abgestorbene Haut am besten? Die Lösung heißt: Peeling! Lassen Sie uns gemeinsam einige Peeelingtechniken für eine gesunde Haut entdecken.

Peeling-Behandlung im Dampfbad

Das Dampfbad ist schon seit langem ein fester Bestandteil der meisten Spas und erfreute sich besonders im letzten Jahr auch im privaten Umfeld immer größerer Beliebtheit. Bei einem klassischen Dampfbad handelt es sich um eine Wellnesskabine mit einer Temperatur von ca. 45 ° C und einer Luftfeuchtigkeit von ca. 98%. Dieses spezifische Klima trägt bereits von sich aus zu Hauterneuerung und Homogenität bei und begünstigt die Tiefenreinigung.

Wer die positive Wirkung des Dampfbads auf die Gesundheit der Haut noch intensivieren möchte, kann dafür Wellness Produkte, wie ein Peeling nutzen. Es wird selbst auf die Haut aufgetragen und mit einer sanften Massage auf dem Körper verteilt. Das Peeling optimiert nicht nur Festigkeit und Hautton, sondern sorgt auch für mehr Feuchtigkeitsaufnahme der Haut und bereitet sie so perfekt auf das nächste Sonnenbad vor.

Peeling-Behandlung mit Nuvola

Wer die hautpflegenden Effekte von Peelings noch wirkunsvoller für sich nutzen will, dem möchten wir die einzigartige Peeling-Behandlung in unserem Nuvola-Tank vorstellen.

Die regenerierende Wirkung von Nuvola auf Körper und Geist sorgt dafür, dass Wellness und Hauptpflege auf einzigartige und besonders effektive Weise kombiniert werden. Dank der innovativen Dry Floating Liege fühlen Sie während der Behandlung absolute Schwerelosigkeit ohne jegliche Kontaktpunkte. Dieser Zustand macht zusammen mit der Wärme des Wassers bei Körpertemperatur und dem durch die Lappen begünstigten Schwitzen die Hautschicht weich und steigert die Zellerneuerung. Darüber hinaus begünstigt die völlige Abwesenheit der Schwerkraft den venösen und lymphatischen Kreislauf und bringt Nährstoffe und Feuchtigkeit in die tieferen Gewebeschichten.

ähnliche Artikel

unsere Wellness-Profis stehen
Ihnen gerne zur Verfügung

Kontakte
homepage
test